Katzenschutzbund Osnabrück schreibt offenen Brief an Ebay Kleinanzeigen

Der Katzenschutzbund Osnabrück hat über Facebook ein Brief geteilt, in dem sie Ebay Kleinanzeigen dazu auffordern den Handel mit Tieren keine Plattform mehr zu bieten. Dies unterstütze ich gerne und rufe jeden dazu auf dies auch zu tun.

Wer sich für die Arbeit vom Katzenschutzbund interessiert, kann sich auf der Homepage darüber informieren.

Hier der Brief des Katzenschutzbundes.

Guten Tag
ich arbeite seit nunmehr 30 Jahren im Tierschutz und bitte sie inständig den Handel von lebenden Tieren auf ebay Kleinanzeigen zu unterbinden.
Sie haben nichts davon, es bringt Ihnen keinen geldwerten Vorteil.
An der Menge der Anzeigen gemessen ist das nur ein ganz kleiner Teil. Aber ich als Mitarbeiter eines Katzenschutzvereines schildere Ihnen mal meine Erfahrungen wenn wir als Tierschutzverein versuchen Katzen über Kleinanzeigen zu vermitteln.
Die Anfragen sind auf gut deutsch “Schrott”. In den meisten Fällen ist die erste Frage “Was kostet”, genau so wie ich es geschrieben habe, nichts anderes.
Da herrscht eine unglaubliche Ramschmentalität. Wir haben niemals ein Tier über Kleinanzeigen vermittelt, dafür waren die Anfragen schlichtweg zu doof.
Dazu kommt das sie dem oft genug in den Medien negativ benanntem Welpenhandel eine Plattform bieten.
Durch die Möglichkeit in der Auswahl Welpen unter 8 Wochen anzubieten geben sie dem Anbieter eine illegale Möglichkeit Tiere anzubieten die noch gar nicht verkauft werden dürfen.
In der Tierschutz-Hundeverordnung § 2 Satz 4 ist eine Trennung von unter 8 Wochen alten Hundewelpen vom Muttertier klar verboten. siehe: https://www.gesetze-im-internet.de/tiers…/BJNR083800001.html
Auch wenn es für andere Tiere keine gleichartigen gesetzlichen Regelungen gibt sollte man analog dazu davon ausgehen, das beispielsweise Katzen auch nicht unter mindestens 8 Wochen von der Mutter getrennt werden sollten.
Bei Reptilien, Hamstern und anderen Tieren gibt es bedauerlicherweise auch keine klaren Regelungen.
Aber es wäre im Sinne des Tierschutzes ein deutliches Signal, wenn ebay Kleinanzeigen sich vom Handel mit Tieren, und hier insbesondere von Welpen, verabschiedet.
Ja, es gibt Menschen die sich aus verschiedenen Gründen von ihren Haustieren trennen müssen, Ich sehe aber eine “Schnäppchen Plattform” nicht als eine geeignete Möglichkeit dafür an.
Dafür gibt es andere Portale oder Vermittlungsmöglichkeiten.
Im übrigen werde ich das weiter beobachten: Ich halte allein die Möglichkeit Welpen unter 8 Wochen auf Ebay Kleinanzeigen anzubieten für nicht rechtmäßig und behalte mir einen Strafantrag vor.
Ich freue mich über eine Stellungnahme Ihrerseits
Mit freundlichen Grüßen
……….

Bitte teilt dieses Schreiben zahlreich, und schreibt Ebay eure Meinung.
Je mehr ihr teilt, umso mehr Beschwerde Mails erreichen Ebay!
Nur in den seltensten Fällen landen über Kleinanzeigen vermittelte Tiere in wirklich guten Händen. Wenn ich meine (durchweg negativen)Erfahrungen dazu hier schreiben sollte dann bin ich vielleicht morgen damit fertig.
Ebay Kleinanzeigen ist eine Ramschplattform, aber ganz bestimmt nicht für Tiere geeignet.
Hier noch mal die Mailadresse von Ebay Kleinanzeigen.
service@ebay-kleinanzeigen.de

Photo by Mike Knell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.