Diese 7 Pilze sollte man stehen lassen

Fliegenpilz
Was früher ein Speisepilz war, gilt heute als Giftpilz der zum Tode führt. Richtig ist, das der Fliegenpilz nur in den seltensten Fällen zum Tode führen kann. In einigen Ländern wird er noch heute gegessen. Dazu benötigt es aber einer besonderen Behandlung. Auch beiuns war es früher ein Speisepilz, einige ältere Personen dürften sich noch daran erinnern. Trotzdem sollte man ihn stehen lassen, denn schon bei einer Berührung kann das Folgen haben. Denn die Stoffe, welche die Gift- und Rauschwirkung verursachen, befinden sich hauptsächlich in der Huthaut des Pilzes und sind größtenteils wasserlöslich. (Wikipedia)


Fliegenpilz photo

Pantherpilz
Das Gift des Pantherpilzes kann schwerwiegende tödliche Folgen haben. Bei Vergiftung ist hier der Giftnotruf zu wählen.

pantherpilz photo
Photo by redcowboy2

Kahler Krempling
Mit diesem Pilz hat sich schon eine ganze Familie in die Intensivstation verfrachtet.
Giftwirkung:
Magen- und Darmstörungen, Schwäche, Benommenheit. Allergische Reaktionen und die Gefahr der Blutzersetzung und Nierenschädigung sind nicht auszuschließen. Außerdem enthält er Muscarin (Nervengift). Dieses verursacht Bewusstseinstrübung, Pupillenverengung, Lähmungen und Schweißausbrüche.

Gegenmaßnahmen: Sofortige ärztliche Hilfe suchen, Kohle, Magensonde, bei schweren Fällen Stimulantia, Intensivstation, Blutüberwachung, Kreislaufüberwachung, eventuell Dialyse, Entgiftung!

Paxillus involutus photo
Photo by Derek N Winterburn

Dickschaliger Kartoffelbovist
Hier scheint es einige ähnliche Pilze zu geben, die schnell zur Verwechslung führen.
Vergiftungsfälle:
Neben MAGEN-DARM-STÖRUNGEN gibt es vereinzelte Berichte über schwere Vergiftungen mit massiven Sehstörungen bis zur vorübergehenden Erblindung. Auch Ohnmachtsanfälle bis Koma wurden schon beobachtet!

Kartoffelbovist photo
Photo by tiegeltuf

Knollenblätterpilz
Absolut tödlich, schon nach 20gramm.

Knollenblätterpilz photo
Photo by onnola

Gallenröhrling
Sind leicht mit Steinpilz zu verwechseln. Auch hier sind schon Vergiftungen bekannt. Sowie Völlegefühl, Erbrechen, Durchfall, Bauchkolik, Gehstörung, Schwindel, Hitzegefühl, Schweißausbrüche, erhöhten Blutdruck, Taubheitsgefühl in einer Hand.

Tylopilus felleus photo
Photo by unicoletti

Grünling
Galt früher als Marktpilz. Vom essen wird aber heute abgeraten. Auch Todesfälle sollen bekannt sein.

(Quelle:123pilze.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.